mosaikshishaSchon faszinierend, was sich Hersteller von Shishas so einfallen lassen, um ihre Pfeifen einzigartig und deutlich unterscheidbar von anderen Modellen zu gestalten. Dies beschränkt sich natürlich bei Weitem nicht “nur” auf Formen, Ausstattung und gebotenen Raucherlebnis der Wasserpfeife, auch – und dieser Gesichtspunkt ist gerade für Deko- und Einrichtungsfreunde von ganz erheblicher Bedeutung – die Erscheinung des Glaskörpers der Shisha Bowl, die einen Gutteil des Gesamteindrucks ausmacht. Wer die unzähligen Varianten an Motiven, Färbungen, Verläufen und Accessoires kennt, glaubte bislang nicht noch etwas Neues auf diesem Sektor kennenlernen zu dürfen. Falsch geraten! Die hier vorgestellten Mosaik-Shishas sind in dieser Hinsicht extrem innovativ und ohne bislang bekanntes Gegenstück.


mosaik shishaDoch nicht nur der Glaskörper soll bei dieser Variante als Blickfang dienen. Der leicht byzantinisch anmutende Mosaikstil der Bowl ist zwar das Highlight, wird aber durch die restliche Ausstattung optimal unterstützt. Sowohl der Schlauch der Pfeifen, als auch die Rauchsäulen der einzelnen Modelle (Übersicht weiter unten) passen sich ideal dem Gesamteindruck an und bilden so eine Einheit, die die unvergleichliche Charakteristik der Shishas erst so richtig in den Vordergrund stellt. Blütenverzierte Schläuche nehmen meist die Farbkomposition des Glases auf, wohingegen das Säulendesign die nötigen Kontrapunkte schafft.



mosaik wasserpfeife Erhältlich sind die Mosaikshishas momentan in insgesamt 4 Varianten, die sich nicht nur durch die Gesamtgröße unterscheiden, sondern auch jeweils einen sehr individuellen Designansatz verfolgen. Im Einzelnen sind dies:

Tags:

Schliff-, Schraub- und Stecksysteme von gängigen Wasserpfeifen führt vor allem bei Gelegenheitsrauchern oftmals zur nachhaltigen Verwirrung.
Eine typische Mail wie sie hin und wieder bei uns eingeht:


Hallo Freunde,

mir ist vor kurzem die Bowl meiner heißgeliebten Glasbong kaputtgegangen. Ich kenn mich nun leider mit den “technischen” Aspekten nicht so aus und frage mich nun welche Art von Kopf ich für meine Bong brauche. Foto hängt an.

Wenn das beigefügte Foto von der Qualität und der Aufnahmeperspektive einen Schluss auf die Schliffverbindung zuläßt, helfen wir natürlich gerne weiter. Leider ist dies aber nicht in allen Fällen möglich, so daß wir dem Kunden oftmals eine kleine “Anleitung” schreiben müssen. Um solche Anfragen in Zukunft mit einem Link beantworten zu können, nun also diese kleine Einführung ;)



old-school: klassischer Trichterkopf ohne Schnickschnack

Glasköpfe

Ein Bongkopf aus Glas muss auf alle Fälle mit Rücksicht auf die Bongs selbst gewählt werden. Die gängigen Verbindungsgrößen 12,5mm ,14,5mm und 18,8mm können ggfls. leicht mit einem Lineal direkt am Schliffansatz ermittelt werden. Bitte beachtet, daß gerade bei billigen Bongs die Herstellerungstoleranz teilweise nicht unerheblich ist. Eine Abweichung von nahezu einem Milimeter klingt zunächst nicht dramatisch, kann aber zu nicht unerheblichen Einbußen in der “Zugkraft” führen. No-Name Bongköpfe sind durchaus bekannt für solche Schwächen.

Wer sich auf diese Weise schnell darüber im Klaren geworden ist, welche Bongkopf-Größe er benötigt, steht im Anschluss oft vor einer teils überfordernden Auswahl an verschiedensten Kopfarten:

  • Flutschkopf
  • Siebnut-Kopf
  • unterschiedliche Formen
  • unterschiedliche Größen
  • Spezial Varianten

Normalerweise (bei den meisten Köpfen) wird ein separater Sieb benötigt, der in den Kopf gelegt wird und daß Durchsaugen des Füllmaterials verhindert. Ist der Durchlass des Kopfes jedoch eher gering, kann dieser Sieb auch weggelassen werden – in diesem Fall spricht man von Flutschköpfen. Ein enger Durchlass erhöht den Ansaugdruck auf eine kleiner Fläche, was zur Folge hat, das die Füllung erst ganz am Schluss (also dann, wenn es sich im Prinzip nur noch um Asche handelt) durchrutscht. Vorteil: man kann sich das Ausklopfen des Kopfes sparen und viele Raucher schwören auf die besondere Performance dieses Systems. Allerdings handelt man sich dabei auch eine Menge Schmutz direkt in der Pfeife ein.



Bongkopf mit Siebnut

Wer auf einen Sieb nicht verzichten möchte, findet etliche Modelle, die mit separaten Halterungen bzw. kleinen Glaskerben in der passenden Siebgröße ausgestattet sind. Die Siebe sitzen so perfekt und können nicht so schnell verrutschen. Das Einlegen eines Siebes kann u.U etwas Geduld erfordern, wer allerdings schon mal die berühmten – aus trichterförmigen Köpfen springenden – Hüpfsiebe genossen hat, wird um dieses Feature froh sein.

Die Wahl der Kopfform bzw. auch der Kopfgröße ist alleine der persönlichen Vorliebe geschuldet. Trichtervarianten bzw. streng konische Formen zeigen zwar das erwähnte Problem mit der Siebpassung auf, gewährleisten dafür aber ein regelmäßigeres Durchglühen des Kopfinhaltes.



Advanced: Kopf mit Aschefänger

Wer auf Gimmicks abfährt, dem bietet die große Welt der Wasserpfeifenköpfe ein wahres El Dorado. Kombis mit Aschfänger- oder gar Vorkühlerfunktion finden immer stärkeren Zulauf und erfahren dadurch auch so manche Innovation, die den Rauchgenuss nochmals milder und angenehmer macht.

Nicht-Glasköpfe

Bei Bongs, die auf Glasverbindungen verzichten, wird die Kopfwahl sehr einfach. Die Schraubverbindung ist genormt, so daß nahezu jeder Schraubkopf auf das dazu passende Alu-Chillum passt.



Für alle Bongs mit Schraubchillum: Bongkopf aus Metall

So kann man ggfls. auch bedenkenlos kombinieren: Ein Steinkopf auf eine Acrylbong, ein Metallkopf auf eine Keramikpfeife oder auch umgekehrt – vergreifen kann man sich kaum. Prinzipiell sind alle Schraubköpfe als Flutschkopf anzusehen. Wer seine Bong vor extremer Schmutzbelastung schützen will, findet jedoch auch auf diesem Sektor etliche Größen, die für den Betrieb mit Sieb geeignet sind.


Schraubkopf aus Stein.

Tags: , , ,

Wer sich beim Zünden des Bongkopfes schon öfters mal die die Pfoten verbrannt hat kann einschätzen, welchen Nutzen dieses spezielle Bongfeuerzeug bringt. Die Flamme ist ausreichend entfernt von den Finger und kann in fast jede beliebige Position gebracht werden, was gerade bei großen Bongs oder Wasserpfeifen von entscheidendem Vorteil ist. Im Gegensatz zu herkömmlichen Feuerzeugen mit Feuerstein, wird das Bongfeuerzeug elektronisch entzündet (wie man es auch von vielen kleinen Gasfeuerzeugen kennt). Die Position des Zündknopfes läßt die problemlose Bedienung sowohl durch Rechtshänder als auch durch Linkshänder zu.



Auch für die Entzündung von Shishakohle leistet das Bongfeuerzeug prima Dienste. Nur wer Naturkohle ohne Zündbeschleuniger oder Kokosschalen verwendet muss trotzdem noch auf einleistungsstärkeres Feuerzeug zurückgreifen, daß die nötige Temperatur herbringt.

Das Feuerzeug für Bongs ist kein Einwegfeuerzeug, sondern kann einfach mit handelsüblichen Butangas nachgefüllt werden.

Tags: , ,

Wir haben eine kleine Sammlung von Infos rund um das Thema Shisha zusammengestellt. Dabei sind durchaus ernsthafte Texte aber auch eher satirisch angehauchte Artikel im Boot.

Sehr geschmeidige Texte zum Thema Shisha haben wir auf Semedes.ch zusammengestellt. Für den kritischen Leser gibt es weitere Texte zum Bereich Wasserpfeife und Shisha auf Semedes.at.

Wir weisen darauf hin das manche Texte nicht vollkommen ernst gemeint sind – es ist eine Sammlung an Infos und Texten für den Bereich Shisha die wir vor langer Zeit im Rahmen einer kulturwissenschaftlichen Studie erstellt haben.

Für Anregungen sind wir natürlich offen.

Tags: , ,

Wir haben unseren Shisha Shop in den letzten Wochen start umgebaut und viele neue Wasserpfeifen aufgenommen.

Ein paar Beispiele für neue Shishas:
2 schläuchige Shisha

Metallshisha

Wir werden die nächsten Wochen unser Sortiment noch stark erweitern und neue Nargiles und Wasserpfeifen aufnehmen.

Tags: , ,